Evangelische Grundschule Bad Langensalza
Home Aktuelles Angebote/Aktionen Wir über uns Schüler Team Termine Schulverein Links Kontakt

Wir über uns

Die Evangelische Grundschule Bad Langensalza ist eine Staatlich genehmigte Ersatzschule. Sie liegt im Stadtteil Ufhoven in Bad Langensalza. In unserer kleinen Grundschule lernen zur Zeit  79 Kinder in vier Stammgruppen. Diese teilen sich auf in die separaten Klassen 1,2,3 und 4. In der Evangelischen Grundschule Bad Langensalza werden die Kinder von 6 Lehrerinnen und einem Lehrer unterrichtet. Die Betreuung am Nachmittag übernehmen 2 Erzieherinnen und 2 Erzieher in der Stammgruppenzeit, Arbeitsgemeinschaften und einer Kinderfreizeit. Sie untestützen die Lehrer beim morgendlichen Unterricht und sind so immer auf dem Laufenden was den Lernstand der Gruppe und der Einzelnen angeht. Die Erzieher können so besser auf die Schüler in der Lern - und Hausaufgabenzeit eingehen. Mittlerweile kann die Evangelische Grundschule Bad Langensalza auf eine erfolgreiche 21-jährige Arbeit zurückblicken.

Die Evangelische Grundschule ist eine Schule im Grünen. Am Fuße des Sülzenberges gelegen, haben wir die Möglichkeit, die heimische Tier- und Pflanzenwelt bei Exkursionen, Wandertagen und Unterrichtsgängen besser kennen zu lernen. Diese nutzen wir regelmäßig über das ganze Jahr verteilt.


"Alles muss klein beginnen, lass etwas Zeit verrinnen! Es muss nur Kraft gewinnen, und endlich ist es groß...!"

Diese Zeilen eines Liedes von Gerhard Schöne könnten für die Evangelische Grundschule Ufhoven geschrieben worden sein, denn im September 1998 haben sich engagierte Eltern zum "Evangelischen Schulverein" zusammengeschlossen.
Sie beabsichtigten eine konsequente Fortführung der christlichen Erziehung ihrer Kinder über die Kindergartenzeit hinaus.

Das Thüringer Kultusministerium würdigte dieses Engagement der Eltern für eine Evangelische Grundschule am grünen Stadtrand von Bad Langensalza und genehmigte diese zum 1. August 1999 als einzügige Bekenntnisschule.

Im Schuljahr 1999/2000 konnte somit die Arbeit mit 14 Kindern, einer Lehrkraft, drei Honorarkräften und zwei Erzieherinnen erfolgreich aufgenommen werden.

Während des Schuljahres 2004/2005 wurde die Schule vollständig saniert und den Bedürfnissen einer Ganztagsschule angepasst.

Heute können an unserer Schule über hundert Kinder das evangelische Kirchenjahr leben, gemeinsam an Projekten arbeiten, in vielfältigen Arbeitsgemeinschaften wirken und die vielfältigen und individuellen Möglichkeiten des durch unsere Elterninitiative gestalteten Schulhofes nutzen.

"Keiner darf verloren gehen!"

Diese Worte prägen das gemeinsame Tun von Kindern, Eltern, Lehrern und Erziehern bei der Ausgestaltung des Schullebens.

Träger unserer Einrichtung ist die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland.

Diese  trägt 24 Bildungseinrichtungen an 15 Standorten in Thüringen und Sachsen-Anhalt. (Hettstedt, Merseburg und Halle in Sachsen - Anhalt) Die 21 Schulen sind alle staatlich anerkannt.

Im Schuljahr 2020/2021 lernen und leben an den zwölf Grundschulen, zwei Regelschulen, einer Gemeinschaftsschule, sechs Gymnasien und drei Horte (mit Erweiterung des Betreuungsangebotes in Merseburg für Kinder von 2 bis 6 Jahren)  5.300 Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 20 Jahren. Es gibt dabei 1000 Schulanfänger (1. und 5. Klasse). Davon sind 444 Erstklässler. 230 Kinder haben einen sonderpädagogischen Förderbedarf.  Die Stiftung zählt 640 Mitarbeitende mit einem Altersdurchschnitt von 44 Jahren. Ab diesem Schuljahr gibt es 38 neueingestellte Lehrer und Sonderpädagogen.
 
Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland
Augustmauer 1, 99084 Erfurt
 
Telefon: 0361 / 78 97 18 11
 
Die EKM-Schulstiftung gibt ihren Pädagoginnen und Pädagogen die Freiheit, die pädagogischen Schwerpunkte individuell auf den Standort und die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler anzupassen. Ein Großteil der Schulen unterrichtet mit reformpädagogischen Unterrichtselementen nach Peter Petersen, Célestin Freinet und Helen Parkhurst. Einige Schulen setzen auch verstärkt Lehr- und Sinnesmaterialien nach Maria Montessori ein. Das jüngste Konzept der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt, der so genannte Erfurt-Plan, ist mit verschiedenen reformpädagogischen Ansätzen für die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler der 1. bis 10. Klasse konzipiert.
 
Die Evangelische Schustiftung wird von den Stiftungsvorständen geleitet:
  • Kirchenrat Marco Eberl, Vorstandsvorsitzender
  • Michael Bartsch
Mitglieder des Stiftungsrates sind:
  • Oberkirchenrat Christian Fuhrmann (Vorsitzender)
  • Kathrin Göring - Eckardt, Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Felix Flechtner, Architekt
  • Joachim Fröhlich, Vorstandsmitglied der Evangelischen Bank eG
  • Ralf - Peter Fuchs, Superintendent für den Kirchenkreis Eisenach - Gerstungen
  • Dr. Albrecht Graf von Kalnein, Vorstand der Werner Reimers Stiftung
  • Prof. Dr. Diemut Kucharz, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe der Universität Frankfurt a.M.
  • Dr. Gabriele Metzner, Superintendentin für den Kirchenkreis Wittenberg
  • Prof. Dr. Roland Rosenstock, Praktischer Theologe (Religions- und Medienpädagogik) an der Universität Greifswald
  • Stephen Gerhard Stehli, Ministerialrat im Bildungsministerium des Landes Sachsen - Anhalt
 
 
Die Evangelische Schulstiftung wurde im Herbst 2008 von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland errichtet.
 
Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland, Schulstiftung der EKM
Augustmauer 1, 99084 Erfurt
 
Telefon: 0361 / 78 97 18 11, Fax: 0361 / 78 97 18 99
 
Evangelische Bank eG, IBAN: DE34 5206 0410 0008 0049 00, BIC: GENODEF1EK1
 
 
 
 Downloads
Impressum Datenschutz